Menü Schließen

Abrissarbeiten des Hauses am Markt haben begonnen

Am heutigen Montag, 8. Januar 2024, haben die Abrissarbeiten am Gebäude Am Markt 10 begonnen. Das beauftragte Abrissunternehmen Fa. Köster aus Anröchte startete bereits am frühen Morgen mit den ersten Maßnahmen.

Ab diesem Zeitpunkt wird der bereits für den Autoverkehr gesperrte Durchgang an der Freigrafenstraße auch nicht mehr für Fußgänger und Radfahrer zur Verfügung stehen. Die Abrissarbeiten werden voraussichtlich fünf Wochen dauern und sind wetterabhängig.

Die Stadt Erwitte bittet um Verständnis, dass es während des Rückbaus zu Lärm- und Staubentwicklung kommen wird und mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen durch Baufahrzeuge in dem Beriech zu rechnen ist. Die Stadt Erwitte versucht die Beeinträchtigungen auf ein Minimum zu beschränken, ganz sind solche jedoch nicht zu vermeiden. Die Anwohnerinnen und Anwohner wurden vorab seitens der Stadt Erwitte über die Maßnahmen informiert.

Im Anschluss an die Rückbauarbeiten wird die Fläche zunächst geschottert. Der zuständige Ausschuss für Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt, Klimaschutz, Mobilität und Digitales (SUKMD) des Rates der Stadt Erwitte hat in seiner Sitzung im September 2023 über die vorläufige Nutzung der Fläche entschieden. Die Grundfläche soll zunächst als Platz mit Verweil- und Aufenthaltscharakter umgestaltet werden, damit einen Übergang vom Marktplatz zum Grumpepfad und weiterführend zum Schlossgelände bilden.

Mittel- und langfristig ist eine städtebauliche Nachnutzung in einem größeren städtebaulichen Umfeld möglich. Zur langen Geschichte und den Inhabern des Hauses soll erinnert werden. Die zukünftige Planung und Gestaltung der Fläche soll verwaltungsseitig zusammen mit einer Arbeitsgruppe, bestehend aus jeweils einem Vertreter der Fraktionen und dem Ortsvorsteher, erarbeitet und dann im zuständigen Fachausschuss beraten und beschlossen werden.